www.windhundzeitung.de dietz_helmut@t-online.de

  Startseite
  Über...
  Windhund-WM 2007
  WM-Grey-Portraits
  Grey - Top - Six - Tip
  Windhund-Presse
  KSM'07 Landstuhl
  Rennberichte 2007
  Sachsenheim 2007
  Grasbahnmeister'07
  Rennen Köln 2007
  Coursing Hoope 2007
  Chart Polski JA 2007
  Rennen Hildesheim'07
  Ostercappeln 2007
  Windhund Training
  Greyhound Club
  Windhund-Rassen
  Windhund-Header
  Windhunde in Austria
  Whippets/Rangliste
  Greys/Rangliste
  DogWalk
  Greys in London
  Greys in Geldrop
  CACIB Kassel
  Rennen Tüttleben
  BSZ'06 Dortmund
  Sachsenheim
  Jederhund OS
  Ostercappeln 2006
  Jubbega-EM 2006
  CAC JA Saluki
  Derbys in Hamburg
  GP Hildesheim
  Fotos vom Training
  WRV Westf.-Ruhr
  Windhund-Links
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


http://myblog.de/windhundrennen

Gratis bloggen bei
myblog.de





KSM-Impressionen



Obwohl für uns in erster Linie die Hunde zählen und nicht die Ergebnisse, macht ein Rennen halt auch deshalb Spaß, weil es Gewinner und Verlierer gibt. Am Sonntag war es bei den Whippet - Mädchen auf Champions-League-Niveau besonders spannend.

"Halla" und "Xantana" hießen die schnellen Mädels und beide sind auch der Hoffnungsschimmer für die WM in Sachsenheim, wenn die Cracks der Whippet-Szene ins Schwabenland kommen.

Die KSM (290m) kann man mit einem Rennen um die ganze Whippet-Strecke (360m) zwar nicht vergleichen; dennoch gab das Ergebnis Aufschluss über die derzeitige Form - die Ergebnisse der Whippets Hündinnen (21 !!!):

1 Xantana von der Spaarne Meute 19,11
2 Catkyll's Amidala 19,24
3 al Fao's Hannah.Tinkerbell 19,35
4 Zorneagle's Halla 19,53
5 Caya aus dem Gnomenhain 19,74
6 Culann's Energy 19,94

Xantana hat der Urlaub und das Trainingslager auf Sylt in Topform gebracht. Im Zwischelauf fiel auch ein Bahnrekpord: 18,97. Halla hatte ebenfalls Urlaub und war aber nicht ganz so spritzig wie sonst. Aber das Trainer/Besitzet - Team von Halla ist erfahren genug, um die nächste Zeit zu nutzen, Halla bis zur WM wieder in Topform zu bekommen.

Groß aufgetrumpft haben auch andere Nachkommen von Xantana's Papa: Catkyll's Amidala hat es nach Xantana auf Platz zwei gebracht und die Vorlaufergebnisse waren auch vielversprechend. Ein neuer Star? Vielleicht am Ende der Saison bei der EM in Belgien? "Ich weiß, was ich hab, die anderen werden es schon früh genug sehen!" sagt der Besitzer und Züchter aus St. Leon. Zwei WM-nominierte Hündinen waren ebenfalls im Finale: Tinkerbell und Energy. Caya, erst gar nicht für die WM gemeldet, landete allerdings mit guten Leistungen - vor allem im Zwischenlauf - auf Platz fünf. Während Alija und Umara zwar für die WM nominiert sind, das Finale allerdings verpassten.


Der Bürgermeister aus Kindsbach Matthias Donauer gab sich die Ehre und verteilte die Siegertrophäen. Auf dem Foto mit dem Sieger bei den schnellen Greyhounds, dem Lokalmatador Kadett vom Monarchenhügel, mit Besitzerin Ute Hartard und mit Till, dem Sohn des Rennleiters.

Bei den Greyhound-Rüden war die Konkurrenz ähnlich groß wie bei den Whippet Hündinnen. Immerhin traten 15 männliche Grey an. Gewonnen hat der Lokamatador mit einem Blitzstart. Jetzt wissen wir auch, warum ein Sprint-Training etwas anderes ist, als ein "normales" Training. Kadett ist in den letzten Rennen auf der kürzeren Strecke trainiert worden und seine Rennresultate sind beeindruckend. Ergebnisse Grey Rüden:

1 Kadett vom Monarchenhügel 17,32
2 O`Connor vom Monarchenhügel 17,56
3 Orson vom Monarchenhügel 17,75
4 Winston vom Märchenland 17,88
5 Nimroth vom Monarchenhügel 17,89
6 Ectasy's Black Bird 18,03

Einige der Greyhound werden wir auch in sachsenheim sehen. Allerdings "nur" im Freundschaftlauf. Der einzige gemeldete WM-Lauf-Teilnehmer, "Background's Billy the Kid" ist nicht erschienen. Er hat sich beim Sandbahnmeister eine Prellung geholt, die bis zur WM auskuriert wird.

Ein kleines aber hochkarätiges Teilnehmerfeld gab es bei den Grey-Mädels. Da waren die Monarchenhügel-Greys fast unter sich. Und die Braselmann'schen Mädchen haben haben das rennen gewonnen. Jugend vor Erfahrung: O'hara vor Katarina. Im Vorlauf war noch Mary Lou die Schnellste ...

1 O'hara vom Monarchenhügel 17,53
2 Katarina vom Monarchenhügel 17,82
3 Marry Lou vom Monarchenhügel 17,93
4 Nelly vom Monarchenhügel 18,06
5 Zorneagle's Kobra 18,48
6 Hengist Rose 19,46



Richtig stolz waren die Besitzer/Züchter auf den Pilgrim-Nachwuchs, der gleich dreimal zugeschlagen hat: neben Xantana haben Angelo und Alicia die Nationale Klasse gewonnen. Aber auch Caya, Amidala und Angelina sind Pilgrim-Nachzuchten mit dem Speed-Gen aus dem Yankee-Land ...



... vier aus dem A-Wurf mit stolzen Besitzern und dem Züchter Günter Brecht aus St. Leon (rechts außen der Große)


... Halla konnte sich bei ihrem ersten Saisonstart nicht durchsetzen, wie das aus der letzten Saison noch in Erinnerung ist. Aber noch sind drei Wochen Zeit zur WM ...
Dass Halla aber auch eine hübsche Hündin ist, hat sie beim Posen mit der Tochter des Rennleiters gezeigt. Unmittelbar nach dem Rennen hatte es ihr weniger gefallen. Bei der Siegerehrung schien sie es schon wieder zu genießen ...

Zur Organisation etc.: Rennbahnen werden in jüngster Zeit öfters diskutiert. Die eine oder andere gerät da schon einmal in üble Gerüchteküchen oder agiert etwas unbeholfen und lässt nichts aus, sich unbeliebt zu machen ...

Um so erfreulicher, dass scheinbar im Südwesten alles in Butter ist. Die Rennbahn in Landstuhl liegt in einer schönen Landschaft, die Menschen sind nett und gesellig, man lässt sich gerne anstecken. Und so manches Mädchen im Alter unseres Fotografen hat er sogar richtig flott zu Santana, CCR ... tanzen sehen. Dass dann am nächsten Tag auch noch alles reibungslos vonstatten ging war aller erste Sahne.

Den Rennleiter konnte nichts aus der Ruhe bringen - auch die Doppeldusche mit Pfälzer Champagner nicht. Vielleicht ahnte er, wessen Idee es war ...?!

Es macht Spaß in Landstuhl!

Copyright Fotos & Text: Helmut Dietz, Bielefeld



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung