www.windhundzeitung.de dietz_helmut@t-online.de

  Startseite
  Über...
  Windhund-WM 2007
  WM-Grey-Portraits
  Grey - Top - Six - Tip
  Windhund-Presse
  KSM'07 Landstuhl
  Rennberichte 2007
  Sachsenheim 2007
  Grasbahnmeister'07
  Rennen Köln 2007
  Coursing Hoope 2007
  Chart Polski JA 2007
  Rennen Hildesheim'07
  Ostercappeln 2007
  Windhund Training
  Greyhound Club
  Windhund-Rassen
  Windhund-Header
  Windhunde in Austria
  Whippets/Rangliste
  Greys/Rangliste
  DogWalk
  Greys in London
  Greys in Geldrop
  CACIB Kassel
  Rennen Tüttleben
  BSZ'06 Dortmund
  Sachsenheim
  Jederhund OS
  Ostercappeln 2006
  Jubbega-EM 2006
  CAC JA Saluki
  Derbys in Hamburg
  GP Hildesheim
  Fotos vom Training
  WRV Westf.-Ruhr
  Windhund-Links
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


http://myblog.de/windhundrennen

Gratis bloggen bei
myblog.de





The winner is JOEY - Hot Socks ... father of eleven!



"Joey" hat den Grey-Lauf gewonnen außerdem ist er 11-facher Papa eines Greyhound-Wurfes von lauter kleinen Joeys: elf kleinen, schwarzen Greyhounds. Nähere Auskünfte bei Petra Hanke ...

Weitere Fotos bald: hier! Anfragen unter:

E-Mail-Adresse: dietz_helmut@t-online.de
Telefon-Nummer: 0521-163124

(Vorsicht: beim Telefonieren sollten Sie immer genügend Zeit einplanen. Wenn ich mit jemanden über Hunde reden kann, finden wir oft kein Ende....)
--------------

Katarina und Joey - Grund zur Freude!




Katarina vom Monarchenhügel aus Velbert war wieder einmal die Greyhound - Hündin des Tages! Und Herrchen wurde entsprechend belohnt ...

Erfolg macht halt sexy!

Die Redaktion überlegt nun auch, ob wir uns nicht alle auch einen Greyhound leisten sollten. Aber ob der dann so gut ist wie die Katarina der Braselmanns?!

Überhaupt waren ziemlich viele Verwandte von Katarina da, vom K-, L-, M-, und bereits vom N- Wurf. Und wie wir hörten wird der O-Wurf bald auch auf der Bahn zu sehen sein ...

Apropos "sexy". Das Foto von Joeys Ehrenrunde zeigt im Hintergrund eine innige Umarmung. Es muss schon ein tolles Gefühl sein, wenn der eigene Hund die Ziellinie als Erster überquert. Wir gönnen das jedem Hund und natürlich auch jedem Besitzer ...



Macht auch wirklich Freude, das mit anzusehen!

---------------

Viele Zuschauer, tolles Wetter und 1.690 Fotos!

Bei windhundfreundlichem Wetter waren in Hildesheim mehr Zuschauer als sonst. Vielleicht lag das auch am Artikel in der Hildesheimer Allgemeinen

Unser Reporter hat von vielen netten kleinen Mädchen erzählt, die zum ersten Mal auf der Windhundrennbahn gewesen sind und Oma und Opa nicht mehr gehen lassen wollten, von Fotografen, die sich die neue EOS 400 gekauft haben und dort tapfer durchgehalten haben, von Whippet-Champs, die nicht gestartet sind, von Leuten, mit denen er bereits telefonierte aber endlich einmal traf - kurz: es hat im gefallen.

Beim Rennen hat Katarina vom Monarchenhügel bei den Grey Hündinnen gewonnen, bei den Rüden Hot Socks. Allerdings gab es da einige Probleme mit Hasenzug bzw. Boxenöffnung. Beides lief irgendwie nicht syncron - vor allem bei den Greys. Figo hatte zwei Läufe aber keine Zeit, Windsor hat sich verletzt und ist frühzeitig abgereist. Hoffentlich ist der Parade-Greyhound nicht ernstlich verletzt! Alles Gute nach Zwenkau! Dass das Malheur auch gerade bei den Greys passieren musste ...

Unser Fotograf hat sich wieder einmal die tiefsten Positionen gesucht, sich so klein wie möglich gemacht, um die Hunde entsprechend darzustellen.

Das ist eine kleine Auswahl seiner Fotos vom Windhundrennen:



Spannende Rennen gab es auch bei den "kleinen Greyhounds", den wahren Kämpfern der Rennbahn. Das Foto zeigt den Whippet Hündinnen A-Klasse Start, bei dem eine "Süßigkeit" eine gute Figur macht.



Lisbeth, der Hund der Tierärztin ...



Henry, ein Schwabe, musste sich nur einem internationalen Spitzen-Rüden geschlagen geben. Aber noch ist die Saison früh und die WM der Saisonhöhepunkt. Henry kommt nicht nur beim Rennen, sondern auch in der Saison erst etwas später in Fahrt. Aber wenn ein Schwabe erst einmal rennt, dann volle Pulle ... !

Windhund-WM: Qualifikation in Hildesheim
Internationales Windhundrennen in Hildesheim-Steuerwald


Traditionell findet am kommenden Sonntag, den 1.4. auf der Windhund-Rennbahn in Hildesheim-Steuerwald das Frühlingsrennen statt. Doch die diesjährige Ausgabe hat ihren besonderen Reiz. Das Rennen in Hildesheim gilt auch als Qualifikations-Rennen für die Windhund -WM 2007, die Anfang Juni in Sachsenheim bei Ludwigsburg stattfinden wird. Und da wollen natürlich vor allem die deutschen Vertreter der zahlreichen Windhundrassen dabei sein!

Mit über 130 Nennungen haben der WRCN überdurchschnittlich viele Teilnehmer auf der Startliste stehen, berichtet Frank Ranglack, der Rennleiter der Windhundrennbahn. Vor allem bei den typischen Windhundrassen, den Greyhounds, die man wegen ihrer Schnelligkeit und sportlichen Eleganz auch die „Könige der Rennbahn“ nennt und den etwas kleineren Whippets, ebenfalls eine Windhundrasse britischen Ursprungs, wird es spannend. Denn 36 Greyhounds und 50 Whippets werden sich messen.

Die Vorsitzende des Vereins Petra Hanke, selbst Besitzerin erfolgreicher Greyhounds, sagt „Mit 17 gemeldeten Greyhound-Rüden auf der langen 480m Runde haben wir mehr Starter als beim Bundessiegerrennen. Und das ist das wichtigste Rennen im Lande.“

Bei den Rüden werden viele erstklassige Greyhound-Athleten erwartet. „Figo“ der Europameister aus Holland wird das sein, genau so wie der Vize-Weltmeister und Hamburg-Derby-Sieger „Windsor“ und natürlich Lokalmatador „Hot Socks“, der Greyhound der ersten Vereinsvorsitzenden.

„Viele der gemeldeten Hunde kennen wir gar nicht.“ sagt Frau Hanke und begründet das folgendermaßen „... weil sie das erste Mal starten. Es wird also ein Vergleich zwischen erfolgreichen, erfahrenen Hunden und dem aufstrebenden Nachwuchs geben. Garantiert spannende Rennen.“

Vor allem die Whippets, wahre Kämpfer auf der Rennbahn werden um jede Hundertstel fighten. „Manchmal entscheiden auch Tausendstel.“ sagt der Rennleiter Ranglack. „Deshalb wird bei uns auch per High-Speed Videokamera die Zeitmessung vorgenommen.“

In Hildesheim wird es aber auch viele andere Windhundrassen in Aktion zu sehen geben: Salukis und Sloughis, Azawakhs und Barsois, Afghanen und sogar Irish Wolfhounds, um nur die wichtigsten zu nennen.

„Über die Irish Wolfhounds freuen wir uns besonders!“ sagt Frau Hanke. „Eigentlich sind sie sehr beliebt, die größten unter den Windhunden. Und auf Ausstellungen gibt es immer viele zu sehen. Auf der Rennbahn sind sie allerdings sehr selten geworden.“

Die Rennen beginnen morgens um 9:00. Es gibt bei Windhundrennen immer eine ausgedehnte Mittagspause, ehe es dann zwischen 14:00 und 15:00 in die Finalläufe geht, wo sich interessierte Zuschauer die besten sechs Hunde des Tages je Rasse und Geschlecht anschauen können.

Und wer weiß, vielleicht sieht man sogar einen zukünftigen Weltmeister unter den schnellen und schönen Windhunden!
-------------

Saison-Start in Hildesheim



... um die Sandbahn. Ca. 130 Teilnehmer sind gemeldet. Einen Artikel dazu gibt es hier!! So wurde er auch - mit vier wunderschönen Fotos an die Hildesheimer Allgemeine geschickt! Aber wahrscheinlich druckt das wieder keine S ...!

Falls es jemand interessiert: die größte Gruppe sind die Greyhound Rüden mit 17 (!!!) Nennungen. Die Helden der Rennbahn kommen aus D, CH, NL, CZ. Und darunter ist alles, was Rang und Namen und Titel und Ranglistenplatz etc. hat.

Soll ich aufzählen? ... oder einfach die Namen nennen?

"Joey" Hot Socks, Tee Gee Special, Windsor, Figo, und und und

Traditionell laufen die Könige der Rennbahn zum Schluss. Für Interessierte gibt es deshalb nur eines: ab etwa 14:30 zur Rennbahn nach Hildesheim-Steuerwald und die Finalläufe anschauen. Es wird dann immer spektakulärer und zum Schluss laufen die 6 besten Greyhounds des Tages um Sieg und Ehre und um die Qualifikation für die WM 2007 in Deutschland auf dem Sachsenheimring in der Nähe von Ludwigsburg ...

Schaut es Euch an ...! Die Readaktion kriegt jetzt schon Gänsehaut! Das wird ... geil!



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung