www.windhundzeitung.de dietz_helmut@t-online.de

  Startseite
  Über...
  Windhund-WM 2007
  WM-Grey-Portraits
  Grey - Top - Six - Tip
  Windhund-Presse
  KSM'07 Landstuhl
  Rennberichte 2007
  Sachsenheim 2007
  Grasbahnmeister'07
  Rennen Köln 2007
  Coursing Hoope 2007
  Chart Polski JA 2007
  Rennen Hildesheim'07
  Ostercappeln 2007
  Windhund Training
  Greyhound Club
  Windhund-Rassen
  Windhund-Header
  Windhunde in Austria
  Whippets/Rangliste
  Greys/Rangliste
  DogWalk
  Greys in London
  Greys in Geldrop
  CACIB Kassel
  Rennen Tüttleben
  BSZ'06 Dortmund
  Sachsenheim
  Jederhund OS
  Ostercappeln 2006
  Jubbega-EM 2006
  CAC JA Saluki
  Derbys in Hamburg
  GP Hildesheim
  Fotos vom Training
  WRV Westf.-Ruhr
  Windhund-Links
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


http://myblog.de/windhundrennen

Gratis bloggen bei
myblog.de





Dukatenrennen in Sachsenheim
bei Ludwigsburg, BW

Greyhounds beim Dukatenrennen
Whippets beim Dukatenrennen
Windspiele beim Dukatenrennen
Salukis beim Dukatenrennen
Azawakhs beim Dukatenrennen
Barsois beim Dukatenrennen
Afghanen beim Dukatenrennen

Millionen-Einnahmen bei WM 2007 im Schwabenland!?
-------------

Dukaten beim Rennen auf dem Sachsenring

Es gab tatsächlich echte Dukaten beim internationalen Windhundrennen in Sachsenheim. Und über 40 Greyhounds!
Da hat wohl die WM 2007 ihre Schatten voraus geworfen.

Die Offiziellen hatten es auch bereits auf den knallroten Poloshirts stehen: Windhund WM 2007 in Sachsenheim!

Image Hosted by ImageShack.us

... erst war es nebelig, dann schien die Sonne den ganzen Tag!
Beim allerersten Lauf liefen eine schweizer und eine holländische Greyhound-Hündin im Takt nebeneinander die Bahn hinunter.

Dukatenrennen in Sachsenheim 2006

... bei Barsois bin ich immer vorsichtig. Nicht alle laufen so durch wie dieses Prachtexemplar aus der Schweiz. Bei strahlendem Sonnenschein siegte dieser Barsoi überlegen. Grüezi, Herr Jordi!

Image Hosted by ImageShack.us

... nachdem sich der Nebel lichtete hatte Klaus Uetz den Arbeitsplatz mit den besten Aussichten! Auf dem Foto jagen sich die Grey-Hündinnen Nikita unter rot und Mary Lou unter schwarz.

Greyhounds

Clonakenny Maggi schnellster Hund des Tages!

Image Hosted by ImageShack.us

... eigentlich hätte ich schon längst auf der Autobahn Richtung Bielefeld sein müssen. Denn es war spät und es waren nur noch die Insider da, als es um die Siegerehrung der Formel 1 des Windhundesports ging.
"Aber Ehre wem Ehre gebührt!" Ich wollte und musste ein Siegerehrungsbild haben von "Clonakenny Maggi", die nicht nur das Rennen der Greyhound - Hündinnen gewonnen hat, sondern auch die schnellste Zeit des Tages gelaufen ist. Und damit das "Silberne Kettle" gewonnen hat. Eine würdige Nachfolgerin von "Nikita", der Vorjahressiegerin, die im Finale "nur" Sechste wurde und bei der Ehrung wohl schon in Richtung Hamburg unterwegs war. Hoffentlich unverletzt!

Clonakenny Maggi ist für die Rennbahn geboren. Selbst die Siegerehrung hasst sie wie die Pest. Ich habe sie schon oft siegen gesehen in dieser Saison. Immer drückt sie sich hilfesuchend ans Frauchen. Bescheidener Champion, beispielhafter Charakter! Man kann auch von Hunden lernen ...

Image Hosted by ImageShack.us

Die allerletzte Siegerehrung fand fast 19:30 statt. Auch bei den Greyhound-Rüden gab es einen Favoriten-Einbruch: der Europameister Figo aus Holland, im Vorlauf noch zweitbeste Zeit, wurde ebenfalls "nur" Sechster. Figo stand in Kurve drei oder vier quer und hatte dann keine Chancen mehr. Ich habe mich trotzdem riesig gefreut, "Paula & Figo" wieder zu sehen. Und habe in Stuttgart erst erfahren, dass ich Figo nicht nur bei der EM in Holland, sondern auch in Münster schon perfekt abgelichtet habe. Der zweite Hund von rechts ganz oben im Header-Bild, das ist Figo! Fotografiert am 7.5.2006 in Münster beim Sandbahnrennen! "Viele Grüße nach Holland an Paula & Anhang!"

Das Greyhound-Rüden Rennen hat gewonnen Billy the Kid, der im Vorlauf nur die vierbeste Zeit hatte. Wie in der echten Formel 1 kann alles passieren im Greyhound - Finale. Gerade das macht den Windhundsport so spannend - bis zum letzten Rennen. Herzlichen Glückwunsch dem Sieger!

Greys auf der Kurzstrecke:

Monarchenhügel gegen Märchenland hieß das Motto - wie so oft - bei den Grey Rüden auf der Kurzstrecke. Karl und Bruder Kadett vom Monarchenhügel unterstützt von Legolas kämpften gegen Xerxes und Winston vom Märchenland. Gewonnen hat Kadett vor Xerxes und Karl.

Whippets beim Dukatenrennen

Image Hosted by ImageShack.us

Bei den Whippets sind mir vor dem Dukatenrennen bereits zwei Hunde begegnet, denen ich den Sieg beim Dukatenrennen von ganzem Herzen gegönnt habe:
... bei den Hündinnen - wer hätte es anders erwartet: "Zorneagle's Halla"

QL9T0084 Kopie_400

Der Fotograf hat ja von Windhunden im Prinzip keine Ahnung! Wer aber mindestens bei 9 Rennen einmal einen bestimmten Hund gescheit fotografieren möchte, der weiß wie der Hase, äh Hund, läuft. Halla ist eine ganz spezielle Hündin. Ihr Laufstil ist nix für langsame Autofokus-Kameras - oder langsame Fotografen! Die Frequenz von Hallas Schritten bzw. Sprüngen ist extrem hoch. Die Sprünge vielleicht nicht so lang und die Streckung nicht so extrem wie bei anderen Hunden. Aber scheinbar kommt sie damit sauschnell zum Ziel. Und der Fotograf zu keinem typischen Whippet-Foto. In Sachenheim ist zumindest einmal ein Foto gelungen, das beweist, dass auch Halla die Pfoten auf die Erde setzt, wenn sie im Stakkato über die Bahn fegt. Ein "Teufelshund" - und da zitiere ich jemand, der die Hündin am allerbesten kennt ....

... bei den Rüden - aus dem Schwabenland - clever gelaufen: Henry vom Gründautal

Image Hosted by ImageShack.us

... auch bei Henry ist auffallend die Diskrepanz zwischen seiner Schüchternheit bei der Siegerehrung und seiner Leistung auf der Bahn. Der kleine Kerl imponiert mit seiner Leistung - nicht mit seinem Gehabe!

Image Hosted by ImageShack.us

... hier war bereits alles gelaufen. Aber Henry dreht halt erst gegen Ende auf! Das Foto zeigt Henry beim Auslauf.
In Kurve drei, eingangs Kurve vier sagte ein Zuschauer neben mir "Des schafft der nimmer ...!" Und es sah tatsächlich so aus, als hätte Henry den ersten Platz verpasst. Die Zielkamera musste entscheiden und sah ihn hauchdünn vorne. Welch ein spannendes Finale ...!

Windspiele beim Dukatenrennen

"Hallo Octavia!" - "Hallo Knipser!"

QL9T9724_A_b_400

... der Fotograf konnte es nicht lassen, das kleine Windspiel vor dem Rennen zu betatschen und mit ihm zu schmusen. Beim Rennen hat sich "Octavia" daran erinnert und den Wind einmal ohne sie sausen lassen. Oder war es einfach nur die Eitelkeit?! Endlich mal ein schönes Foto von mir - oder so ähnlich.

Salukis beim Dukatenrennen

Image Hosted by ImageShack.us

Beim Lauf 71 liefen 5 Saluki-Geschwister aus dem Zwinger "Bachram" um die Wette. "Hajab Kariim" drehte eine Pirouette zum Abschied, denn es war der letzte Lauf der hüschen Orientalen vor der verdienten Pensionierung.

Azawakhs beim Dukatenrennen

Image Hosted by ImageShack.us

... seit ich einmal etwas über die "Hunde der Freien" las, waren mir die Azawakhs ans Herz gewachsen. Ich wurde zwar von Insidern eines Besseren belehrt. Azawakhs sind nicht die Hunde der anarchisch umherziehenden Tuaregs - leider! Aber spätestens als ich Betty aus Österreich in Holland bei der EM traf, weiß ich, dass Azawakhs tolle Hunde sind. Wenn sie auch manchmal die Rennbahn nicht ganz umrunden oder sich um etwas anderes als den Hasen kümmern. Trotzdem, mir gefallen die Hunde. Und ich hoffe, dass ich in Dortmund bei den großen Ausstellungen wieder den einen oder anderen Hund mit der dazugehörigen sympatischen Erscheinung treffe. Lassen wir uns überraschen!
Aber in Tüttleben soll es sogar auch ein kleines Azawakh - Nest geben und Sonntag, den 15.10.2006 ist dort sogar ein Rennen um die goldene Decke oder so ähnlich, wo auch vier Azawakhs starten werden ... wäre doch etwas für Knipser - oder?!

Das Foto zeigt: Sharif Kel Dahoussahag der Familie Prager.

Barsois

QL9T9945_A_b_1000

... klick on it to see it big ...

Ein schweizer Barsoi "Havanna": schöner Hund, guter Laufstil, schnell und (fast) perfekt getroffen. Der Winkel zwischen Standbein und Boden sollte 90 Grad sein ...

Afghanen

Image Hosted by ImageShack.us

... während sich Kashku Pachacumac bemühte, den Hasen zu kriegen hatte Klaus Uetz, der Hasenzieher im Hintergrund auf seinem "Thron" leichtes Spiel. Ein bisschen mehr Gas und der Hase ist unerreichbar.

... auch Afghanen kann man in der typischen Windhundpose erwischen. Vielleicht etwas schwerer als die Greys und die Whippets:

QL9T9863_A_b Kopie

"Noi, noi, noi ... so viel Ofenrohre ...!"

... über die Schulter geschaut:

QL9T9792_Uli_S QL9T9789_Beate_K

Uli S. und Beate K. (vlnr) am Sachsenring

Image Hosted by ImageShack.us

"Noi, noi, noi ... so viele Ofenrohre waren ja no nie doa ...!" sagte ein Offizieller des Sachsenheimer Windhundrennvereins.
Stimmt, es waren über ein Duzend absoluter Windhunde-Profi-Fotografen am Rennplatz - eine Sensation! Das Foto zeigt nur vier Fotografen zwischen Kurve eins und zwei. Dabei ist Beate und Uli, Stefan und Willi, Marta und Joe noch nicht einmal drauf! Und die vielen anderen, deren Name ich nicht einmal kenne ...

Millionen mit Windhundfotos!

Die schwäbischen Organisatoren hatten eine tolle Idee: 50.- € von jedem Fotografen würde der Vereinskasse gut tun. Schließlich machen die Fotografen Millionengeschäfte mit ihren Windhundefotos, die Millionen Menschen begeistern! 50 € mal 20 Fotografen macht 1.000 €! Und nächstes Jahr bei der WM können die Schwaben sicher 100 € pro Fotografen verlangen. Es kommen mindestens doppelt so viele Fotografen. Macht 40 Fotografen mal 100 € gleich 4.000 €! Vielleicht kommen sogar 100 Fotografen?! Oder man macht das Rennen nur für Fotografen! Platz gäbe es für 1.000 Fotografen mal 100.- € pro Fotograf macht 100.000 €. Vielleicht wäre eine WM im Stuttgarter Daimler Stadion nur für Fotografen noch besser. Da passen doch sicher 20.000 Fotografen rein mal 100.- € pro Fotograf sind doch glatte 2.000.000.- €! Mit Windhunden lässt sich doch super Geld verdienen! Was da immer gejammert wird!? Das einzige, was der Windhundesport braucht, sind 1.000 Fotografen, die pro Rennen 100.- € zahlen und schon machen Windhundrennen viel mehr Spaß ....!
Übrigens hat doch heute jeder ein Fotohandy! Also, 1.000 Leute mit Fotohandy mal 10.- € pro Handy macht schon wieder 10.000.- € ....



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung