www.windhundzeitung.de dietz_helmut@t-online.de

  Startseite
  Über...
  Windhund-WM 2007
  WM-Grey-Portraits
  Grey - Top - Six - Tip
  Windhund-Presse
  KSM'07 Landstuhl
  Rennberichte 2007
  Sachsenheim 2007
  Grasbahnmeister'07
  Rennen Köln 2007
  Coursing Hoope 2007
  Chart Polski JA 2007
  Rennen Hildesheim'07
  Ostercappeln 2007
  Windhund Training
  Greyhound Club
  Windhund-Rassen
  Windhund-Header
  Windhunde in Austria
  Whippets/Rangliste
  Greys/Rangliste
  DogWalk
  Greys in London
  Greys in Geldrop
  CACIB Kassel
  Rennen Tüttleben
  BSZ'06 Dortmund
  Sachsenheim
  Jederhund OS
  Ostercappeln 2006
  Jubbega-EM 2006
  CAC JA Saluki
  Derbys in Hamburg
  GP Hildesheim
  Fotos vom Training
  WRV Westf.-Ruhr
  Windhund-Links
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


http://myblog.de/windhundrennen

Gratis bloggen bei
myblog.de





In Hildesheim fand am Wochenende (5./6.8.2006) eine Hundeshow und ein Windhundrennen statt: "Der Große Preis von Niedersachen".
Etwa 150 Hunde waren dabei, die am besten vertretene Rasse waren die Whippets.
Mein Hund des Tages war deshalb auch einer aus dieser Rasse: Zorneagle's Halla. Die Hündin der A-Klasse hat nicht nur den Schönheitswettbewerb sondern auch das Rennen gewonnen. Klasse gemacht Halla!

Leider haben wir kein perfektes Foto von Halla. Und ein perfekter Hund sollte doch auch perfekt fotografiert werden! Sobald wir ein perfektes Foto machen oder zugesandt bekommen, stellen wir hier ein Bild von Halla ein!

Klasse gemacht haben es auch die vielen Offiziellen des Windhundrennvereins Hildesheim. Der Sprecher, der Hasenzieher, der Rennleiter, die Bahnwarte, die Starter, und und und ... Die Flasche Rotwein haben sie alle verdient!

Image Hosted by ImageShack.us

Aber nicht nur auf der Rennbahn herrschte "Whippet-Power". Auch Drumherum gab es so manche Nachwuchstalente zu besichtigen. Wie die Whippets aus dem Harz:

Image Hosted by ImageShack.us

Siehe auch: whippets-aus-dem-harz.de

Große Augen machten beim Windhundrennen auch so manche Artgenossen der schnellen Athleten als sie die Zeiten für die Rennbahnrunden in der Pause studierten.

Image Hosted by ImageShack.us

--------------


Zeitungsartikel-Entwurf für Ems-Zeitung (10.8.2006)

Windhundrennen: Halla aus Lathen-Wahn eine Klasse für sich!
Champion für Schönheit und Leistung

Zorneagle’s Halla, eine 3 ½ jährige Whippet - Hündin aus Lathen - Wahn ist eine Klasse für sich. Beim Großen Preis von Niedersachen auf der Rennbahn des Windhund-Renn-Clubs Niedersachen e.V. in Hildesheim-Steuerwald hat sich die Vorzeigehündin in 3 Rennen jeweils als Zeitschnellste durchgesetzt und die Siegerdecke gewonnen. Aber auch bei der Schönheitskonkurrenz hat Halla zugeschlagen. Mit „V1“ hat sie die beste Bewertung erhalten und damit unangefochten Platz eins für Schönheit und Leistung erzielt. Ein Traumergebnis!

Das Rennen in Hildesheim war erst das zweite Rennen der Saison, ein Aufbaurennen so zu sagen. Genauso wie das Verbandssiegerrennen in Köln, das Halla natürlich vor kurzem ebenfalls gewann. Hallas Ziele sind etwas höher gesteckt, wie die Besitzerin Gertrud Rogoll aus Lathen - Wahn erzählt. „Zunächst ist das Deutsche und Internationale Derby in Hamburg am 19. und 20. August eine große Herausforderung bevor es dann am 3. September in Jubbega, Holland um den Europameister-Titel geht.“

„Wir haben schon viel Erfahrung mit Windhunden. Aber Halla ist etwas ganz Besonderes.“ meint Werner Rogoll. Und seine Frau Gertrud fügt hinzu: „ Weltsieger im Jahre 2005 mit gerade mal 2 ½ Jahren ist nur der Anfang einer großen Karriere als Windhund-Champion. Halla hat das Zeug, jahrelang ihre Konkurrenz zu dominieren!“ Bisher hat Halla bis auf zwei Rennen alle Wettkämpfe, bei denen sie gestartet ist, gewonnen. „Und auch bei den zwei unterlegenen Rennen hat Halla die Tagesbestzeit in den Vorläufen erzielt.“ hebt Frau Rogoll die Sonderstellung ihrer Whippet -Hündin nochmals hervor.

Die Rogolls haben drei Whippets. Aber nur Halla läuft noch aktiv. Die beiden Rüden sind bereits zu alt. „Nur die Konzentration auf Halla hat ihr auch zu den Erfolgen geholfen,“ ist sich Frau Rogoll sicher. „Wir wohnen seit zwei Jahren in Lathen - Wahn auf einem 4.500 qm Grundstück, wo Halla auch optimal trainieren kann.“

Ob es zu den weiteren ehrgeizigen Zielen reicht, wird sich zeigen. Halla jedenfalls hinterlässt einen zuversichtlichen Eindruck und die Besitzer des Hundes sind sich der Qualitäten ihrer Whippet - Hündin sicher. „Der Europasieger-Titel ist drin“, sagt Frau Rogoll siegesgewiss und hat die Derbys in Hamburg gedanklich schon abgehakt. „Aber wie bei den menschlichen Sportlern weiß man nie, wie es ausgeht!“ fügt Herr Rogoll hinzu. „Und das ist ja gerade der Reiz der Sache“, sagt seine Frau. Und beiden sieht man die Freude an ihrer erfolgreichen Halla an!

Image Hosted by ImageShack.us

Gertrud Rogoll aus Lathen-Wahn und die Whippet Hündin Halla bei der Siegerehrung in Hildesheim
--------------

Zeitungsartikel-Entwurf für Schwäbische-Zeitung (12.8.2006)

Windhundrennen: Whippet aus Bad Saulgau gewinnt Großen Preis
„Henry“ gewinnt den GP von Niedersachsen in der Whippet-Formel 1

Der erst dreijährige Whippet-Rüde „Henry vom Gründautal“ aus Bad Saulgau hat in seinem 7 Rennen in 2006 seinen größten Erfolg erzielt. Zum ersten Mal durfte der Vorzeigehund - Windhund in der A-Klasse der Whippets starten, so zu sagen in der Whippet-Formel 1. Er setzte sich in zwei Vorläufen als Sieger durch und erkämpfte auch im Finallauf den Sieg.

„Dabei sah es eigentlich am Anfang der Saison gar nicht so gut aus“, sagt die stolze Besitzerin Birgit Rederer, 42. Denn Henry hatte sich an einem Rosenbusch verletzt und fiel fast zwei Monate aus. Beim Großen Preis von Niedersachen in Hildesheim war davon allerdings nichts mehr zu merken. Henry durfte das erste Mal in der A-Klasse der Whippet Rüden starten und setzte sich gegen das größte Starterfeld der Veranstaltung durch.

„Henry’s Stärke sind die längeren Strecken“ sagt Birgit Rederer „deshalb sind wir auch den weiten Weg nach Hildesheim gefahren. Die Rennstrecke ist mit 365m Länge ideal für Henry.“ Auch beim Finallauf machte es Henry wieder spannend, als er zuerst deutlich zurücklag, dann aber seine Stärke auf der langen Strecke voll ausspielte und mit 1/10 Sekunden-Vorsprung dann doch noch deutlich gewann.

„Wir sind erst seit 2005 beim Windhunderennen dabei und haben mit Henry wohl auch etwas Glück gehabt,“ freut sich Henry’s Besitzerin. Henry ist allerdings nicht allein zu Hause. Zum Haushalt gehören noch zwei Kleinspitze und ein belgischer Schäferhund. Seit 12 Jahren hat Frau Rederer Hunde, ist also nur im Windhundesport „Rookie“ (= Anfänger).

Mit Henry will sie in dieser Saison auch noch eine große Reise zum prestigeträchtigen Hamburger Windhund-Derby machen. Dort trifft sich die Creme de la Creme der Windhunde. Henry wird ist im Kreise der Besten aus den Jahrgängen 20053 bis 2005 gemeldet.

Man kann die Vorfreude schon jetzt beiden ansehen - Hund und Besitzerin.

Image Hosted by ImageShack.us

Birgit Rederer aus Bad Saulgau und ihr Whippet-Rüde Henry bei der Siegerehrung in Hildesheim.



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung