www.windhundzeitung.de dietz_helmut@t-online.de

  Startseite
  Über...
  Windhund-WM 2007
  WM-Grey-Portraits
  Grey - Top - Six - Tip
  Windhund-Presse
  KSM'07 Landstuhl
  Rennberichte 2007
  Sachsenheim 2007
  Grasbahnmeister'07
  Rennen Köln 2007
  Coursing Hoope 2007
  Chart Polski JA 2007
  Rennen Hildesheim'07
  Ostercappeln 2007
  Windhund Training
  Greyhound Club
  Windhund-Rassen
  Windhund-Header
  Windhunde in Austria
  Whippets/Rangliste
  Greys/Rangliste
  DogWalk
  Greys in London
  Greys in Geldrop
  CACIB Kassel
  Rennen Tüttleben
  BSZ'06 Dortmund
  Sachsenheim
  Jederhund OS
  Ostercappeln 2006
  Jubbega-EM 2006
  CAC JA Saluki
  Derbys in Hamburg
  GP Hildesheim
  Fotos vom Training
  WRV Westf.-Ruhr
  Windhund-Links
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


http://myblog.de/windhundrennen

Gratis bloggen bei
myblog.de





Lauf, Earl, lauf!

... wer den Earl bei der WM verpasst hat und auch beim BSR nicht sehen kann, kann ihn am 17.7. beim SWR3 sehen.

Auf die Reportage von Wolfgang Nentwig kann man gespannt sein. Erst recht, wenn man seinen Text dazu liest: Prisma TV Guide

Foto: die Protagonisten der Reportage zur Windhund - Weltmeisterschaft: Klaus Jürgen Schneider und sein Harringay's Earl of Edinburgh. Sie mussten auf alles setzen, um sich beim Zwischenlauf noch für das Finale im WM - Freundschaftsrennen zu qualifizieren. Klar war dann allerdings auch, dass im Finale die Luft raus sein würde.

Eine ähnliche Situation hatte auch unsere Freundin aus Holland: Paula mit ihrem Figo. Mehr dazu bald ...
20.6.07 21:45


Über Whippets ...

Da Whippets zu den am häufigsten anzutreffenden Windhunden auf Rennbahnen gehören, sehen wir es auch als absolut notwendig an, der Öffentlichkeit diese Rasse etwas näher zu bringen. In unseren Artikelentwürfen, die für Tageszeitungen gdacht sind, schreiben wir zur Zeit folgende Passagen über die Rasse und deren Entstehung und über das Training das notwendig ist, um einen Whippet fit zu halten:

"Whippets sind eine Art verkleinerter Greyhound. In ihren Adern fließt aber neben Greyhound - Blut, das sie schnell und unbeirrt die Hasenattrappe hinterher jagen lässt, auch das Blut der Kämpfer unter den Hunden überhaupt, der Terrier. Der Ursprung der Rasse ist England. Während die Greyhounds dort vor etwas mehr als 100 Jahren speziell für die Rennbahn gezüchtet wurden und seither als „die Rennpferde des kleinen Mannes“ bezeichnet werden, haben sich damals die Whippets als Kreuzungen der Greyhounds und Terriers als die „Greyhounds der Arbeiterklasse“ etabliert.

In Deutschland sind die Whippets die am meisten verbreitete Windhundrasse überhaupt. Man trifft die zierlichen Hunde auf Ausstellungen und Rennveranstaltungen. Irrtümlich glaubt man, dass Whippets besonders viel Auslauf bräuchten. Dem ist allerdings nicht so. Whippets sind reine Sprinter. Sie laufen auf der Rennbahn 360 m in vollem Galopp, mit vollem Einsatz. Sie erreichen dabei Geschwindigkeiten an die 60 km/h. Keine Windhundrasse zeigt so viel Kampfgeist wie die kleinen Whippets. Außerhalb der Rennstrecke sind sie eher still und genießen die Ruhe, regenerieren für den nächsten Einsatz auf der Windhundrennbahn.



Herr/Frau "..." geht täglich etwa eine Stunde mit ihrer Hündin spazieren und variiert dabei die Geschwindigkeit etwas, ohne ins Laufen zu kommen. Drei Mal die Woche wird etwa 20 Minuten mit dem Rad gefahren, aber nie mehr als 3 Kilometer. Zwei Mal die Woche machen sie Sprints auf einer benachbarten Wiese. Am Wochenende wird auf der Windhundrennbahn in "..." trainiert. Bestreitet "..." allerdings ein Rennen, wird am Wochenende davor kein Bahntraining absolviert."

Vor allem der Abschnitt über das typische Training für einen Renn - Whippet schien uns wichtig zu erwähnen, da wir laufend hören, dass die Öffentlichkeit davon ausgeht, dass ein Windhund stundenlanges Radfahren etc. als Training benötigt. Wir möchten hier besonders unserer sympathischen Gesprächspartnerin aus Darmstadt herzlich danken, die aus ihrem Training kein Buch mit sieben Siegeln gemacht hat, wie das uns in der Szene so oft begegnet.

Gerne nehmen wir weitere Anregungen entgegen. Schließlich lesen unsere Artikel scheinbar doch einige Leute, die von Windhunden kaum etwas wissen und begierig alles aufnehmen, was geschrieben wird.

20.6.07 21:08


Sloughis hatten auch Artikel ...

Simböck_Westf_Rundschau 09062007Sloughis aus dem Südwesten und aus dem Westen der Republik hatten viele Zeitungsartikel. Hier ein Artikel in der Westf. Rundschau. Reine Eigeninitiative der Züchter/Besitzer ... Und den Artikel unten hat uns eine Bande Whippets geschickt, die in Italien das Land ihrer Träume sehen. Jetzt, wo in den Ferien so viele nach Italien fahren haben uns die flinken, hasenscharfen Hunde auf ein Problem in Mailand aufmerksam gemacht, das sie für ihr Leben gerne lösen würden. Ob sie einer mitnimmt?!

Hasen Mailand
20.6.07 15:52


Jessi in der Zeitung ...

Den Original-Artikel vom 6.6.2007 in der Schwäbischen hatten wir vergessen zu zeigen. Er kam unmittelbar vor der WM in der Zeitung. Text und Foto haben die Schwaben selbst gemacht. Wir freuten uns trotzdem, weil wir sie dazu "motiviert" haben ...

Schwäbische Zeitung 02
Schwäbishe Zeitung 01

... schönes Foto, aber unser Knipser kennt Jessi "anders".
19.6.07 19:13


WM-Artikel im Münchner Merkur

Freisinger Tagblatt 15062007Auch in Bayern kennt scheinbar inzwischen jeder die "Avantgarde" und ihren Besitzer, den Reitanlagenbetreiber aus Freising. Kein Wunder, laufend erscheinen Artikel in der Zeitung und aus dem Radio kennt man die Whippet-Sportlerin auch schon.

Münchner Merkur 02 15062007Naja und dann haben sie bei Avantgarde den Rücken abgeschnitten. Erst später haben wir bemerkt warum. Weil da zwei Logos zu sehen waren, u.a. das von "dogs" dem Hundemagazin. Das machen die Redakteure bei den ganz großen Ereignissen schon längst nicht mehr. Man denke nur an die Formel 1 etc.
19.6.07 19:00


Greyhounds in der LVZ

LVZ_19062007Die Greyhounds aus Leipzig haben es mal wieder in die Leipziger Volkzeitung (LVZ) gebracht. Nach Windsor und Lancelot war jetzt O'Hara dran. Aber nicht nur die Weltmeisterin wurde erwähnt ... am besten selber lesen! Wir haben uns mit den Leipzigern herzlich gefreut!
19.6.07 18:30


Sprinter in der NW

NW_08062007Unser Nachbar war natürlich am WM-Samstag und am Montag danach auch wieder in der Presse. Die Redakteure der Neuen Westfälischen, Platzhirsch unter Bielefelds Tageszeitungen, kennen den "Sprinter" bereits und wissen inzwischen, dass ein Magyar Agar kein Geländewagen, sondern ein schneller Windhund ist.
19.6.07 18:48


Whippets beim BSR ...

... nach Zuchtstätte sortiert (auch einmal interessant):

Abadan vom Brunckland R
Abokhan vom Brunckland R
Alija vom Brunckland H
al Fao's First R
al Fao's Hannah.Tinkerbell H
Belchito aus dem Gnomenhain nR
Caya aus dem Gnomenhain H
Catkyll's Amidala H
Catkyll's Angelina nH
Catkyll's Angelo nR
Conor Kempf R
Crazy Runner's Dark Diamond nR
Crazy Runner's Dolphins H
Crazy Runner's Dynamite Lady H
Culann's Easy H
Culann's Energy H
Culann's Esquire R
Culann's Felicita H
Culann's Finesse H
Culann's Fortuna H
Culann's Frodo R
Culann's Ginie H
Eezepeeze vom rauhen Meer R
Graf Ferry vom rauhen Meer R
Hetman Platoff vom rauhen Meer nR
High Baroque vom rauhen Meer nR
Hondo Mondo vom rauhen Meer R
Kingmambo vom rauhen Meer nR
Ipanema vom rauhen Meer H
Effloresco's Fayolle R
Fabriz vom Badenermoor R
Ghazal vom Badenermoor R
Ghan buri ghan's Cape Breton Silver nR
Ghan buri ghan's Clearic Spike nR
Indiana Jones of good Family nR
Junior Jones of good Family R
Marshmallow vom Leineufer H
Mikado vom Leineufer H
Mc Kilroy Klarissa Klawitter nH
Memories of Black and White Aramis R
Monorail'w Beasty Bitch H
Old Road's Carlo R
Prince Aviaticus R
Silverhawk's Opus One R
Simply Heurekos Amy H
Simply Heurekos Aramis R
Storktown's Quickstep nH
Udron el Schiras R
Ulani el Schiras H
Umara el Schiras H
Vilby el Schiras R
White Princess el Schiras H
Xantana von der Spaarne Meute H
Yellow Feet's Batman R
Yellow Feet's Boomer nR
Zap Mama's Avantie R
Zorneagle's Halla H
Zorneagle's Impuls nR

nH=Hündin nat Kl nR=Rüde nat Kl
Unsere Favoriten = fett ... drei bei den Hündinnen, drei bei den Rüden, zwei bei den Rüden nat. Klasse

Gibt noch einer einen Tipp ab? Entweder unter Kommentar oder per E-Mail: windhundzeitung@yahoo.de
19.6.07 13:58


Ein Bielefelder ...

Ein weiterer Bielefelder Windhund schickt sich an, der Öffentlichkeit mitzuteilen, dass es in der Metropole OstWestFalens sportliche Hunde gibt. Neben "Keanu Reeves" und "Night" ist "Esco" ein weitere Rennbahn-Spezialist aus Bielefeld. Er wird sich am Wochenende bei BSR mit 21 Rüden messen.
19.6.07 11:39


Jetzt auch beim DWZRV ...

Fotos und Berichte von der Windhund - Weltmeisterschaft 2007 jetzt auch auf der Internetseite der DWZRVs.

Tolle Fotos und Berichte aus allererster Hand.
Fotos von Rudolf Schwab und Jan Scotland, Texte von Jan Scotland und Martin Haas.
19.6.07 11:27


Greyhound Club: The German Open

Windhundrennen Geldrop Derby Finale 2006 Wer mal nur Greyhounds (und Whippets) sehen möchte, kann am 23.6. und am 30.6.2007 in Geldrop die "German Open" des Deutschen Greyhound Clubs besuchen.
Außerdem gibt es dort auch die Whippets German Open am 30.6.
Weitere Informationen hier: Greyhoundtrack OAKLANE
Oder direkt beim Greyhound-Club
Es soll ja Leute geben, die sich nur für diese Rassen interessieren. Einige deutsche Greyhound-Freunde sind dort ...
18.6.07 13:59


Bounty und Blizzard im SH-Morgen

SüdhessenMorgen15062007 Bounty und Blizzard, die beiden Irish Wolfhound - Schwestern haben sich noch einmal in den Südhessen-Morgen gelaufen. Am Freitag waren sie prominent in der Tageszeitung. Vielen Dank an Beritt Dyka für die Gespräche, die schönen Fotos, die schönen Hunde und die Zusendung des Artikels ...!

Und manche sagen, wir würden nur über Whippets und Greys berichten ...
18.6.07 11:37


Ostercappeln - der Alltag hat uns wieder!

QL9T5028_große Whippets_1000px
... click on it to see it big ...!

Die Rennbahn Ostercappeln-Schwagsdorf des OWRV liegt abseits, die Navigationsgeräte spielen verrückt und wenn man dann doch irgendwann ankommt, scheint die Bahn wie eine Windhund-Oase im Osnabrücker Flachland zu liegen.

Weltmeisterschaft hin, Weltmeisterschaft her. Hier ist die Windhundwelt so wie sie sich jedes Wochenende an zahllosen Windhundrennbahnen abspielt.


... nice dogs - nice girls ...!

Die Windspiele sind da. Jetzt mit Zielgruppen gerechtem Reisemobil statt mit dem edlen, schnittigen Mercedes Kombi mit Niederquerschnittsreifen. Einer der kleinen Italiener wird sogar BIS am Vortag des Rennens.

Der Lucky Luke ist aus Süddeutschland gekommen und macht Halt in Schwagsdorf, mit Sloughi-Kamerad, der auch aus Herten Verwandte trifft. Ein Wohnwagen wird ferngesteuert gewendet.

Internas aus dem Verbandsgeschehen wird in der Pause lange diskutiert. Teilweise hat man unterschiedliche Meinungen. Aber auch das geht hier in Schwagstorf ...

Die Podengo-Freaks waren vier Tage in Portugal und erzählen.
Ein Whippet macht die 480m im Training, ein Catkyll's macht seinen Lizenzlauf. Die Tierärztin, die wir erwartet haben ist nicht da. Keanu Reeves läuft wieder als wäre nichts geschehen. Nemo, sein Bruder entwickelt sich. Chantal sieht wieder einmal ganz anders aus - hübsch natürlich! Benny will auch einmal einen Pokal. Zwei Pechschwarze haben Premiere: ein Whippet läuft zum ersten Mal eine Gerade auf der Bahn, ein Afghane sein erstes Rennen - und gewinnt (siehe Foto)!

Und das Rennen kann noch so klein sein: Knipser sind überall. Der eine kommt allerdings erst vier Rennen vor Schluss dafür macht er Close-Ups. Die andere wollten wir kennen lernen, war aber dann auf einmal weg ... Dabei lief die schnellste Zeit eine Hündin im Training nach dem offiziellen Rennen. Namen wird nicht verraten, sonst wibbern schon welche, wenn sich diese Dame auf irgendeine Rennliste eintragen lässt ...

Eine kleine Sensation: drei Podengos Portugues laufen zum allerersten Mal eine komplette Runde bei einem offiziellen Rennen. Ligeiro, Malagenalisa und Lena (vlnr) mit den Besitzern nach dem Finallauf.



... stressless raceday ...!

Der Windhund-Alltag hat uns in Ostercappeln-Schwagsdorf wieder in seine Arme geschlossen. Es war schön. Wie immer in der Windhund-Oase im Osnabrücker Flachland ...
(WHZ)
17.6.07 19:07


Presseartikel ohne Ende ...

Inzwischen stapeln sich die Presseartikel zur Windhund Weltmeisterschaft. Es wird dauern, bis wir alle gescannt haben ...

Wir bekommen zur Zeit sogar Artikel, die gar nicht von uns stammen direkt von den Zeitungen zugesandt.

Das Echo auf die Weltsiegerrennen der Windhunde konnte kaum größer sein. Und das alles ohne Aktivität des Verbandes. Kein Pressetext, keine Pressekonferenz vom Renn- und Zuchtverband.

Ein Insider und Mitglied des Vorstandes sagte einmal zu uns: "Diesem traditionsreichen Verband steht seine über 100jährige Geschichte ganz mächtig im Weg!"

Aber immerhin freuen wir uns dann darauf, in wenigen Wochen im Verbandsorgan und der offiziellen Internetseite "aktuelle" Berichte und "professionelle" Fotos zu lesen und zu sehen ...

Es scheint sogar so zu sein, dass der Verband seine eigene Großveranstaltung boykottiert. Denn als "Anzeige" auf den Internetseiten erscheint die JA der mediterranen Rassen statt die Windhund-WM.

Auf den wichtigen Windhundseiten flaut die Welle der Besucher bereits etwas ab und der Verband hat noch nicht einmal ein einziges Foto gezeigt oder einer der vielen deutschen Siegerhunde erwähnt ...
16.6.07 17:08


Aus der Traum ...

"Geldrops Stride" hat die erste Derby-Runde nicht überstanden. Von 192 gestarteten Hunden kamen jeweils nur die ersten drei eines Laufes weiter. "Eddie" hat es leider nicht geschafft. Trotzdem hat Eddie alles gegeben. Er hat zwei Rennen im Vorfeld des Derbys gewonnen, eines sogar am Geburtstag seines Herrchens Werner Scholz, der damals auch vor Ort war. Die gewonnenen Wimbeldon - Trophäen nimmt ihm keiner mehr. Außerdem hatte Eddie auch die Ehre in einem Rennen mit der Derby-Legende zu laufen, mit Westmead Hawk. Alles in allem ein Erfolg. Und wenn wir Eddie glauben dürfen, dann möchte er es im nächsten Jahr noch einmal probieren ... Jetzt freut er sich allerdings, morgen wieder zu Hause zu sein und seinen Kumpels in Geldrop alles zu erzählen ...
16.6.07 13:26


Nicht vergessen ...!



Die Windhund Weltmeisterschaft im Fernsehen: 17.7.2007 - 22:30 im SWF 3 - Reportage von Wolfgang Nentwig, Programmplatz "Schlaglicht", Titel: "Lauf, Earl, lauf!"

Mittelpunkt der Reportage ist "Harringay's Earl of Edinburgh" und sein Herrchen Klaus-Jürgen Schneider aus Stuttgart. Das Kamera-Team war sogar in Holland, wo Schneiders ein Feriendomizil haben und mit den Hunden trainierten.

Hier geht es zum SWR3
Hier geht es zum Konzept der "Schlaglicht"-Reportagen
Hier gibt es einen Artikel zur Sendung
SWR - Mitschnittdienst
... für 25.- € wird es die DVD beim SWR Mitschnittdienst geben.

Das wird sicher der mediale Höhepunkt der ganzen WM -
wir freuen uns drauf!!!
15.6.07 06:08


Whippets bei der WM

Nachdem der Berg auf dem Schreibtisch nicht kleiner wird und die Arbeit nicht weniger, haben wir uns eine Aufgabe gesucht, um uns ein bisschen zu relaxen.

Wir haben uns die Whippet - WM - Ergebnisse angeschaut. Wir wissen zwar, dass man Samstag mit Sonntag nicht vergleichen kann ... aber ...



Whippet - Mädels
23,41 Xantana von der Spaarne Meute
23,78 Zorneagle's Halla
23,83 Ulani el Schiras
24,00 al Fao's Hannah.Tinkerbell
24,12 Jessi lively pack
24,14 Alija vom Brunckland
24,34 Umara el Schiras
24,40 Balifail Avantgarde
24,45 Culann's Easy
24,69 Culann's Ginie
24,71 Naomi the Grashopper
24,76 Marshmallow vom Leineufer
24,85 Culann's Energy



Whippet - Burschen
23,79 Abokhan vom Brunckland (8)
23,93 Eezepeeze vom rauhen Meer (17)
24,06 Wheezy Wind's Filius (24)
24,20 Snap dog's Giulio-Luciano (33)
24,30 Graustark vom rauhen Meer (40)
24,31 Udron el Schiras (41)
24,34 Vilby el Schiras (46)
24,39 Graf Ferry vom rauhen Meer (48)
24,49 Culann's Frodo (53)
24,59 Prince Aviaticus (66)
24,77 Sweety pie's Beckham (74)
25,04 Fabriz vom Badenermoor (87)

... die Zeiten sind die besten Zeiten je Hund. Fettdruck heißt WM, Dünndruck heißt Freundschaftsrennen. Leider war Crodo nicht am Start. Hätte man es früher gewußt, wäre Giulio nachgerückt.

Alles in allem eine sehr gute Einstufung. Auch ein Lob muss man mal gerne machen können. In diesem Falle kann man es der Nominierungsabteilung uneingeschränkt machen - sehr gerne!

Noch einige Bemerkungen zu den Whippets:

Bei den Rüden sind 91 Whippet über die Ziellinie gegangen. Abokhan hat dabei immerhin die achtbeste Zeit gelaufen!

60 Whippet Hündinnen haben eine Zeit in der Starterliste stehen. Unsere Mädels waren super. Platz 1,3,7,10,16,18,31 für die nomminierten Hündinnen kann sich sehen lassen!

Dabei hat uns Ulani etwas leid getan. Nur ein Hundertstel hat gefehlt zur Finalteilnahme!

Jetzt schauen wir uns einmal die Greys an ...
14.6.07 19:02


Avantgarde war im Radio

"Ava", die Whippet-Hündin von Andreas Herskovits, dem Reitanlagenbetreiber aus Freising war unmittelbar vor der WM im Radio. Schöne Werbung für den Windhundsport - und "Ava" durfte auch mitreden, sie sagte zweimal "wau-wau".

Bei der WM lief sie im Freundschaftsrennen im Finale als Dritte durchs Ziel - Andreas Herskovits hat sich über die Leistung seiner Balifail Avantgarde sehr gefreut.

"Ava" läuft am liebsten in Bayern (Mammendorf), in Niederösterreich (Krenglbach) oder in Tirol (Inzing). Aber man trifft sie auch in Jubbega, Hamburg ...

Zum "Stall" von Andreas Herskovits gehört auch ein schwarz-weißes, junges Mädchen mit dem schönen Namen "Zorneagle's Noblesse Oblige". Und bald werden es dann zwei Hunde sein auf die der Reitanlagenbetreiber nach einem Rennen stolz sein kann ...
14.6.07 07:12


Sorry nach Austria!

Da haben wir doch tatsächlich einen fünften Hund, der ebenfalls das Double schaffte, unterschlagen!

Ausgerechnet ein Magyar Agar, die wir so sehr lieben. Ausgerechnet ein Österreicher, wo unser Knipser sogar sechs Jahre lebte und die schönste Zeit seines Lebens verbrachte - und dann noch eine ganz typische Österreicherin, eine Wienerin - haben wir vergessen:

Devaj Ozon hat für die Familie Mazura nach Rabapatona auch das Hitzerennen in Sachsenheim gewonnen.

Herzlichen Glückwunsch! Servus nach Wien und vielmals um Entschuldigung! Wir werden das wieder gutmachen ...
12.6.07 16:47


Jugend vorn!



Bei den Greys hieß es "Jugend vorne!" Sowohl bei den Hündinnen als auch bei den Rüden haben sich Hunde durchgesetzt, die diese Saison erst mit ihrer Rennkarriere begannen:

O'hara vom Monarchenhügel und
Xerxes vom Märchenland

11.6.07 12:47


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung